Binäre Optionen Broker

Ausführliche Tests von vielen bekannten Optionsbrokern

topoptionRegulierung: Regulierungsbehörde
de
en
Rendite 85%
Verlustabs. 10%
Min. Einz. €200
Min Handel €5
Devisen 12
Aktien 17
Rohstoffe 8
Indizes 16
Bonus variabel, bis zu 100%
Demokonto nein
Laufzeiten 60 Sek,15, 30, 60 Min, 24h, 7T, 28T
Optionen Call/Put, 1Touch, 60 Sec, Builder
visa_25_16 Skrill_Moneybookers_16
mastercard_25_16 ueberweisung_31_16
iphone_25 android_25
stern_25_24stern_25_24stern_25_24stern_25_24stern_25_24
? TopOption
banc_de_swiss_logo_120_32Regulierung: Regulierungsbehörde
de
Rendite 85%
Verlustabs. 10%
Min. Einz. €100

Min Handel

€ 5

Devisen 14
Aktien 26
Rohstoffe 7
Indizes 25
Bonus variabel, i.d.R 10%
Demokonto nein
Laufzeiten 60 Sek., 30 Min., 60 Min., 24h
Optionen Call/Put, 1Touch, Range
visa_25_16 Skrill_Moneybookers_16
mastercard_25_16 ueberweisung_31_16
kein Mobile
stern_25_24stern_25_24stern_25_24stern_25_24stern_25_24
? BD Swiss
anyoption_logo_120_32Regulierung: Regulierungsbehörde
de
en
Rendite 85%

Verlustabs.

15%

Min. Einz. $200
Min Handel $25
Devisen 26
Aktien 73
Rohstoffe 9
Indizes 2
Bonus variabel, bis zu 100%
Demokonto nein
Laufzeiten 60 Sek,15, 30, 60 Min, 24h, 7T
Optionen Call/Put, 1Touch, Pairs, 60 Sec
Skrill_Moneybookers_16
mastercard_25_16 ueberweisung_31_16
iphone_25 android_25
stern_25_24stern_25_24stern_25_24stern_25_24stern_25_24_halb
? anyoption

Binäre Optionen Broker
Was sie über Binäre Optionen Broker und den Vergleich wissen sollten:
Binäre Optionen Broker gibt es wie Sand am Meer. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht hier ein wenig Licht ins Dunkel zu bekommen, da diese Form der Finanzwetten noch recht jung sind und der Markt entsprechend undurchsichtig. Entsprechend haben wir diesen Binäre Optionen Test aufgesetzt, bei dem wir erstmal die Testkriterien festgelegt haben, nachdem wir uns diese Broker anschauen.In der Tabelle oben findet man also kompekt alle nötigen Informationen, um erstmal einen echten Performancevergleich der Broker durchzuführen:

Welche Rendite fahre ich ein?
Was ist die jeweiligen Mindesteinzahlung?
Gibt es eine Verlustrückerstattung?
Ab welchem Betrag kann ich handeln?
Welche und wie viele Assets stehen zur Verfügung?
Gibt es einen Bonus für Kunden? Welche Handelsarten gibt es?
Kann man mobil handeln?

Fragen über Fragen, die man sich sonst mühsam rausuchen muss haben wir zusammengestellt und damit versucht das Leben eines Traders mit unserem Brokervergleich für Binäre Optionen Broker etwas leichter zu machen.

pfeil_content__gruen_15_13 Was man sonst so wissen muss?
Es gibt einige Dinge, die man wissen sollte bevor man tradet. Von den einfachen Grundlagen bis hin zu komplexeren Fragestellungen. Unser Ratgeber ist dabei eine gute Hilfe einen optimalen Einstieg in die Welt der Binären Optionen zu bekommen. Die Binäre Optionen Broker zu kennen ist ja nur ein Teil. Sich mit dem Themenbereich auszukennen ist viel wichtiger, denn die Broker sind nur Mittel zum Zweck. Möglichkeiten des Handels mit Binären Optionen
Für die Handelsmöglichkeiten mit Binären Optionen bieten die Broker verschiedene Szenarien an, deren einfachste in einer Richtungsentscheidung über den Kurs bestehen. Der Trader spekuliert also auf einen steigenden oder fallenden Kurs und kauft dementsprechend eine Call- oder Put-Option. Broker nennen diesen Handel mit Binären Optionen Call/Put- oder Up/Down-Handel, ebenso High/Low. Damit profitiert der Trader durch den Hebel der Binären Option von einer Marktentwicklung, die mit normalen Aktienkäufen nur mit großem Kapitaleinsatz möglich gewesen wäre. Binäre Optionen können wie beschrieben mit sehr geringen Kapitaleinsätzen durchgeführt werden. Damit entwickeln Trader auch ein Gefühl für die Märkte und den Handel mit echtem Geld, ohne ein finanzielles Fiasko zu erleben. Welche Mindesteinsätze möglich sind, unterscheidet sich von Broker zu Broker und ergibt sich aus einem entsprechenden Brokervergleich.Die Abrechnung der Binären Option erfolgt grundsätzlich zum Ende der Laufzeit. Die Laufzeiten beginnen bei einigen Binären Optionen und wiederum brokerabhängig schon bei 60 Sekunden und können sich bis auf mehrere Monate erstrecken, wobei vielfach Laufzeiten von einem Tag bis einem Monat bevorzugt werden. Das ergibt sich aus der relativen Genauigkeit einer Prognose, die mit zunehmendem Zeitfenster zwangsläufig sinkt. Entscheidend für Gewinn oder Verlust ist der Kurs am Ende der Laufzeit. Bestätigt sich hier die Einschätzung des Traders, gewinnt er. Der Broker zahlt automatisch die Rendite aus oder erstattet in einigen Fällen bei Verlust einen geringen Teil des Einsatzes von meist rund 15 Prozent. Die Abrechnung nach Schlusskurs hat den Vorteil, dass der Trader von den Verlusten aufgrund großer Kursschwankungen verschont bleibt, wie sie bei klassischen Derivaten häufig entstehen.
Als Basiswerte kommen Indizes wie Dax, TecDax oder Dow Jones infrage, diverse Währungspaare, Rohstoffe und Aktien. In der Regel bieten Binäre Optionen Broker zwischen 50 bis 100 Basiswerte an, die Zahl wächst ständig.
pfeil_content__gruen_15_13 Besondere Handelsarten und Zusatzfunktionen
Die klassische Richtungsentscheidung ist nur eine der möglichen Handelsarten von Binären Optionen, die Broker bieten darüber hinaus weitere Möglichkeiten an. Diese Möglichkeiten sind einerseits vielfach sehr marktgerecht ausgestaltet, beispielsweise bei der Spekulation auf dem Verweilen in einer Range, andererseits erlauben sie teilweise noch wesentlich höhere Renditen. Zudem bieten einige Handelsplattformen Zusatzfunktionen an, mit denen das eigene Risikomanagement unterstützt werden kann.Bei den besonderen Handelsarten werden prinzipiell folgende Möglichkeiten unterschieden:

Range:
Der Trader vertraut darauf, dass der Kurs sich über die Laufzeit der Binären Option innerhalb einer bestimmten Preisspanne bewegen und diese nicht verlassen wird und kauft daher eine Binäre Range In-Option. Umgekehrt kann er auch darauf vertrauen, dass der Kurs eine Preisspanne – egal in welche Richtung – verlassen und nicht wieder in diese zurückkehren wird. In diesem Fall wird eine Binäre Range Out-Option gekauft. Das klingt zunächst speziell, ist aber sehr einleuchtend. Dass Kurse in Ranges verharren, ist allgemein bekannt und führt bei vielen Tradern zu großen Nervenanspannungen. Mit der Binären Range In-Option können sie nun genau von diesem Fakt profitieren. Auch dass der Kurs eine Range verlässt, kommt häufiger vor und kann Gegenstand der Spekulation werden.

Touch, Double-Touch und No-Touch:
Bei diesem Szenario vertraut der Trader darauf, dass der Kurs eine bestimmte Preisgrenze einmalig berührt (Touch), zweimalig berührt (Double-Touch) oder nicht berührt (No-Touch). Wiederum ist hierbei die Richtung egal, es müssen nur die entsprechenden Kursgrenzen bestimmt werden. Auch spielt es für den Gewinn der Option keine Rolle, ob sich der Kurs danach über die Grenze hinaus weiterbewegt oder in die vorherige Range zurückkehrt. Die Touch- oder No-Touch-Optionen sind daher nicht das einfache Gegenteil der Range, denn es gibt zum Ende der Laufzeit zwei Szenarien: Der Kurs kann in die Range zurückgekehrt sein, aber die Preisgrenze berührt oder nicht berührt haben, er kann auch die Range verlassen haben. Auch die No-Touch-Option ist nicht dasselbe wie „Range“, denn dabei kann der Kurs durchaus eine Preisgrenze berührt haben, er muss sich nur am Ende der Laufzeit in der Range befinden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *